Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen
73
page-template-default,page,page-id-73,bridge-core-2.6.4,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode_popup_menu_push_text_top,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-26.4,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Allgemeine Hinweise, Geschäfts- und Zahlungsbedingungen

Preise 

Unsere Preise sind freibleibend und gelten ab Lager Schmölz. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und sind Tagespreise. Sollten Vorlieferanten während des Jahres Preise ändern, bzw. sich die Einkaufspreise infolge starker Devisenschwankungen erheblich erhöhen, sind wir gezwungen, unsere Preise anzupassen.

Frachtkosten

Ab einem Auftragswert von 400 € netto (national, innerhalb Deutschland) bzw. 500 € netto (angrenzendes EU-Ausland) liefern wir kostenfrei. Bei Bestellungen mit geringerem Auftragswert werden Frachtkosten und Verpackung berechnet. Fracht und Verpackung für Nachlieferungen werden nur berechnet, sofern der Auftragswert geringer ist als 400 € netto (bzw. 500 € netto). Teillieferungen sind immer möglich und gelten als vereinbart.

Zahlungen

Alle Rechnungen sind innerhalb von 14 Tage mit 2% Skonto zahlbar, oder spätestens nach 30 Tagen netto. Neukunden werden ausschließlich gegen Vorauskasse via Banküberweisung oder Nachnahme (zzgl. Gebühren) beliefert.

Versand und Transportschäden

Alle Sendungen reisen auf Gefahr des Empfängers, spätestens mit Verlassen unseres Lagers geht die Gefahr auf den Besteller über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung der Ware vom Erfüllungsort erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt Transportschäden sind sofort bei Erhalt der Ware vom Transportunternehmer bestätigen zu lassen, andernfalls kann kein Ersatz geleistet werden! 

Beanstandungen und Mängelrüge

Der Käufer ist verpflichtet, im Rahmen der Rügeobliegenheit aus § 377 HG, die Ware unverzüglich auf evtl. Mängel und Menge zu überprüfen und uns im Schadensfall innerhalb von einer Woche nach Lieferzugang schriftlich via Telefax oder E-mail in Kenntnis zu setzen. Bei Mängeln gelieferter Ware, zu denen auch das Fehlen ausdrücklich zugesicherter Eigenschaften gehört, beschränkt sich unsere Haftung (vorbehaltlich einer fristgerechten Mängelrüge) nach unserem Ermessen auf eine unentgeltliche Nachbesserung oder Neulieferung. Weitere Ansprüche des Käufers sind ausgeschlossen.

Rücksendungen, Rückstände & Storno

Senden Sie keine unfreie Pakete an uns! Unfreie Sendungen werden abgelehnt.Vor etwaiger Rücksendung von Ware ist immer unsere Zustimmung einzuholen. Kontaktieren Sie uns hierzu persönlich am Telefon oder via E-mail. Lieferrückstände werden von uns schnellstmöglichst ausgeliefert. Sofern Sie eine noch nicht gelieferte Bestellung stornieren wollen, teilen Sie uns Ihre Stornierng schriftlich per Telefax an +49 9264 875 1 oder via E-mail mit.
Eigentumsvorbehalt

Alle Rechnungen erfolgen ausschließlich unter erweitertem und verlängertem Eigentumsvorbehalt. Bis zur Zahlung sämtlicher Forderungen aus der Geschäftsbeziehung – einschließlich der Einlösung von Schecks – bleibt das Eigentum an der gelieferten Ware dem Verkäufer vorbehalten. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung unserer Saldoforderung. 

1. Wir behalten uns das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreis vor, gegenüber Unternehmern bis zur vollständigen Bezahlung alter Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung.

2. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware pfleglich zu behandeln. Sofern Wartungs- und Inspektionsarbeiten erforderlich sind, hat der Kunde diese auf eigene Kosten regelmäßig durchzuführen.

3. Zur Weiterveräußerung, Verpfändung, Sicherungsübereignung, Vermietung oder Verbringung der Vorbehaltsware in das Ausland ist der Kunde nur nach unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung berechtigt. Gehört die Weiterveräußerung an Dritte zum gewöhnlichen Geschäftsbetrieb des Kunden, ist er ausnahmsweise berechtigt, die gelieferten Waren im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern.

4. Der Kunde tritt sämtliche ihm bezüglich der Vorbehaltsware zustehenden Forderungen und Ersatzansprüche bereits jetzt in Höhe des Rechnungswertes der Vorbehaltsware an uns ab. Wir nehmen die Abtretung an. Der Unternehmer ist zur Einziehung ermächtigt, solange er seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt und nicht in Zahlungsverzug gerät.

5. Die Be- und Verarbeitung der Ware durch den Unternehmer erfolgt stets im Namen und im Auftrag für uns. Erfolgt eine Verarbeitung mit uns nicht gehörenden Gegenständen, so erwerben wir an der neuen Sache das Miteigentum im Verhältnis zum Wert der von uns gelieferten Ware zu den sonstigen verarbeiteten Gegenständen. Das Gleiche gilt wenn die Ware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt wird.

6. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware oder die verarbeitete neue Sache hat der Kunde auf unser Eigentum unverzüglich hinzuweisen.

7. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, ins besondere bei Zahlungsverzug, sind wir – auch ohne angemessene Fristsetzung zur Leistung – berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, die Vorbehaltsware abzuholen und zu diesem Zweck den Aufbewahrungs- bzw. Einsatzort der Ware zu betreten. Der Kunde verzichtet auf die Rechte, die ihm aus verbotener Eigenmacht zustehen würden und gestattet uns den Zugang zu den Räumen, in denen sich die Vorbehaltsware befindet.

8. Hinsichtlich einer Verwertung der Vorbehaltsware gelten folgende Vereinbarungen:

a) Bei Verbrauchern richtet sich die Verwertung des Vorbehaltseigentums nach den gesetzlichen Rücktrittsegeln der §§ 449 Abs. 2, 346 ff. BGB.

b) Bei Unternehmern sind wir auch ohne Rücktritt vom Vertrag berechtigt, die Vorbehaltsware nach bestem Ermessen, insbesondere auch freihändig zu verwerten. Der bei der Verwertung erzielte Erlös wird abzüglich der uns entstandenen Kosten und Zinsen auf die offene Kaufpreisforderung angerechnet. Überschüsse werden an den Kunden ausgekehrt.

c) An uns abgetretene Forderungen können wir unmittelbar bei dem Dritten einziehen. Die eingezogenen Forderungen werden abzüglich der uns entstandenen Kosten und Zinsen mit dem Kaufpreis verrechnet. Ein Überschuss wird an den Kunden ausgekehrt.

Urheberrecht

Die in unseren Onlinepräsenzen, Katalogen, Prospekten und weiteren Medien verwendeten Inhalte und Werke, wie z.B. Produktfotografien und Beschreibungstexte, unterliegen dem deutschen Urheberrecht und sind ausschließlich für die Nutzung im Rahmen unserer Produktkataloge und unserer Onlinepräsenz lizenziert. Eine darüber hinausgehende Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung durch Dritte bedürfen der schriftlichen Zustimmung. Downloads und Kopien dieser Inhalte, insbesondere Produktdarstellungen, sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gedulded. 

Abweichungen Artikelgrößen

Da unsere Artikel in Handarbeit gefertigt werden, können die Größenangaben jeweils zu genannten Angaben minimal abweichen. Sofern nicht anders angegeben. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Vertragsbedingungen

Dieser Vertrag und die alle Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Diese Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen gelten ausnahmslos für alle Aufträge, welche von uns angenommen werden. Abweichende Vertragsbedingungen (z.B. seitens des Auftraggebers) haben keine Gültigkeit.Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist ausnahmnslos unser Geschäftssitz. ICE-BAG World of Baskets und sweet&psycho sind eingetragene Marken der Witzgall Korbwaren GmbH&Co.KG. Alle Rechte vorbehalten. 

Stand 12/2021